Anti-Cellulitis-Öl selber machen

Im Bereich der Anti-Cellulitis-Öle gibt es eine große Anzahl Produkte am Markt. Die meisten enthalten jedoch viele schädliche Stoffe oder sind einfach sehr teuer. Heute haben wir ein Rezept für Dich, nach welchem Du genau solch ein Öl selber machen kannst. Du brauchst dazu zwar ein paar ätherische Öle, welche nicht ganz günstig sind, hast aber mindestens 2 Jahre etwas davon und kannst sie vielseitig einsetzen.

Lies hierzu auch unseren Artikel über 5 schädliche Inhaltsstoffe, die Deine Beauty Produkte enthalten können.

Natürlich können auch Männer dieses Öl benutzen, auch wenn sie keine Cellulitis haben. Unser Produkt ist besonders nach einem harten Training zu empfehlen, weil es die Blutzirkulation fördert und so der ermüdeten Muskulatur hilft.

Das Rezept ist wirklich einfach. Du brauchst:

– 100 ml kalt gepresstes Mandelöl(als Alternative Jojobaöl, oder Du kannst die Öle auch mischen)
– 40 Tropfen ätherische Öle (ZitronenölOrangenölZypressenölRosmarinöl)

Vorbereitung:

Öle mischen und gut schütteln. Am besten wird das Öl in einer Braunglasflasche gelagert. Die Haltbarkeit wird so durch die Reflexion der am Braunglas UV-Strahlung erhöht.

Dieses Öl ist sehr effektiv gegen Cellulitis, da die ätherischen Öle in der enthaltenen Konzentration optimal wirken. Für die Herstellung von 100 ml hochwertigem Zitronenöl z. B. benötigt man die Schalen von ca. 400 Zitronen.

So wirken die ätherischen Öle:

Zitronenöl stimuliert die Blutzirkulation, verdünnt das Blut und stärkt gleichzeitig die Venen.

Orangenöl wirkt, ähnlich wie Zitronenöl auch, durchblutungsfördernd und stärkt erschlafftes Bindegewebe, wodurch Cellulitis praktisch entsteht.

Zypressenöl hilft gegen geschwollene Beine und stärkt ebenfalls die Venen.

Rosmarinöl hilft sehr gut gegen die sogenannte Orangenhaut, wirkt entgiftend und stärkt die Mikrozirkulation.

Unser Anti-Cellulitis-Öl wirkt besonders schnell und effektiv, wenn es täglich verwendet und mit kreisförmigen Bewegungen fest in die Haut einmassiert wird. Natürlich hilft dieses Öl auch sehr gut gegen Krampfadern und geschwollene müde Beine.

Wenn Du keine Zeit/Lust hast, das Öl lange einzumassieren:

Die ätherischen Öle können auch in eine Bodylotion gegeben und darin fein verteilt werden. In diesem Fall kannst Du jeweils 40 Tropfen in je 100 ml Bodylotion mischen. Kräftig schütteln nicht vergessen, auch vor jedem Gebrauch.

Achtung: Unbedingt vorher am eigenen Körper testen und bei Unverträglichkeit oder allergischen Reaktionen nicht weiter verwenden. Auch vor einem Sonnenbad oder während der Schwangerschaft solltes Du vor dem Gebrauch einen Arzt bezüglich der ätherischen Öle konsultieren.

Be gorgeous, be BIOtiful!

 

Das könnte Dich auch interessieren: Deo selber machen

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s