Die Kraft der Zitrone am Morgen

Viele kennen es, einige, so auch wir, trinken es täglich… Die Rede ist von einer speziellen, selbstgemachten Limonade bestehend aus einer halben gepressten Zitrone und lauwarmem Wasser – am besten direkt nach dem Aufstehen. Doch, warum das Ganze?

Dein Körper ist nach dem Schlaf ausgetrocknet und benötigt Wasser, um die Zellen zu regenerieren. Außerdem hilft das Wasser Dir dabei, die körpereigene Entgiftung anzukurbeln und somit Schadstoffe auszuscheiden. Doch, was genau hat die Zitrone damit zu tun?

Nun, es gibt unzählige Fakten, die für den morgentlichen Genuss der  Zirtusfrucht sprechen. Hier haben wir Dir eine Auswahl aufbereitet:

  • Basische Wirkung: Auch, wenn wir bei Zitrone von „Zitronensäure“ sprechen, bewirkt diese im Körper keine Senkung des pH-Wertes, sondern eine Erhöhung. Dies hilft dabei, bestimmte Krankheitsrisiken (z.B. jenes vieler Krebsarten) zu senken. Es wirkt also präventiv, da Du deinen pH-Wert dauerhaft leicht erhöhst.
  • Elektrolyte: Zitronen enthalten viel Calcium, Kalium und Magnesium, die Dein Körper für die Ausführung vieler Aufgaben (z.B Regulation des Flüssigkeitshaushalt, Weiterleitung von Nervenimpulsen) benötigt.
  • Verdauung: Die Aufnahme von warmem Wasser mit Zitronensaft fördert die Verdauung durch z.B. eine vermehrte Bildung von Gallenflüssigkeit in der Leber.
  • Vitamin C – Ascorbinsäure: Zitronen zählen zu den besten Vitamin C Lieferanten. Dies benötigst du besonders für Deine Haut und vorbeugend gegen Erkältungen.
  • Blutreinigungsfunktion: Zitronenwasser am Morgen vertreibt des Blutes Sorgen!
  • Sodbrennen: Auch gegen ungeliebtes Sodbrennen, dass während der Nacht durch einen übersäuerten Magen entstehen kann, hilft Wasser mit Zitrone.
  • Weitere Funktionen: Warmes Wasser mit Zitrone unterstützt das Auflösen entstandener Nieren- oder Gallensteine, verdünnt die Harnsäure im Urin und … es macht einfach gute Laune!

Direkt nach dem Aufstehen begeben wir uns (jeden Morgen) in die Küche, dort liegt schon die Zitronenpresse bereit.

DSC_0344

Eine Bio-Zitrone aus dem Kühlschrank nehmen, halbieren, auspressen und mit ca. 0,3L lauwarmem Wasser (am besten gefiltert) auffüllen – Prost!

Zur Zeit haben wir das Glück, Zitronen aus Kalabrien zu haben, die im Garten von Palminas Papà wachsen. Sie sind größer als die meisten Zitronen, die Du im Handel bekommst. Eine halbe Zitrone reicht hier auch für uns beide. Wir füllen in diesem Fall einfach mit Wasser auf 0,4L in einem größeren Glas auf.

Hier noch drei Vorschläge, Dein Zitronenwasser zu süßen, falls es Dir zu sauer ist:

  • Gib einen Teelöffel Erythrit hinzu (kalorienfrei!).
  • Süße mit ein bisschen Stevia.
  • Auch Agavendicksaft eignet sich hervorragend zum süßen Deiner Zitronenlimo.

Deine exklusive Limonade entfaltet ihre Wirkung im Körper schon nach etwa 15 – 30 Minuten. Um also die Zitronen-Performance zu optieren, warte bis zu einer halben Stunde mit Deinem Frühstück.

Habe einen tollen Tag!

Be clever, be BIOtifully

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s